FNG-Dialog: Was darauf steht ist auch drin? Die Nachhaltigkeit von Anlagefonds unter der Lupe.

Ort:   Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, CH-8001 Zürich
Datum:  Montag, 27. Februar 2017
Zeit:   17:15 – 19:00 Uhr

„Mogelpackung Nachhaltigkeitsfonds“ oder “Nachhaltigkeit: Ein beliebtes Etikett mit Fragezeichen” –diese Titel aus dem Handelsblatt oder K-Tipp drohen jedem Fondsmanager oder Anbieter im Bereich Nachhaltiger Geldanlagen schlaflose Nächte zu bereiten. Ob die Kriterien, die von Journalisten oder Warentests als objektive Grundlage für die Bewertung von Fonds passend und zielführend sind, Kunden eine gute Orientierung im Begriffsdschungel und dem mittlerweile breiten Angebot von Nachhaltigkeitsfonds zu bieten, bleibt umstritten. Doch welche Ansätze zum Erkennen von guten Fonds gibt es? Wie können Berater oder Vermittler möglichst schnell erkennen, welche Kriterien hinter den Konzepten stehen oder wie systematisch die Anlageprozesse bzw. wie glaubwürdig die Anbieter der Produkte sind? Welche Hilfsmittel gibt es, um die Transparenz und Qualität zu fördern? Ist Objektivierung überhaupt möglich? Wie verhält es sich mit dem Schlagwort „Produktwahrheit – Produktklarheit“?
Andere Investoren sind daran interessiert, über alle Anlageklassen und -kategorien einen Minimumstandard an ESG-Qualität zu erreichen. Für sie ist es wichtig, über das Segment der nachhaltigen Fonds hinaus entsprechende Informationen zu finden. Sind im Portfolio Unternehmen vertreten, die kritische Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken aufweisen? Wie systematisch werden solche Kriterien in die Unternehmensanalyse und Anlagestrategie integriert, auch wenn die Fonds nicht explizit als nachhaltig positioniert werden? Inwiefern üben Portfolio-Manager Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Unternehmen aus?
Der kommende FNG Dialog wird mit Vertretern verschiedener Bewertungsansätze einen Überblick über den Markt geben und diese mit einem Profi aus der Fondsanalyse diskutieren.
Programm: Was darauf steht ist auch drin? Die Nachhaltigkeit von Anlagefonds unter der Lupe.
17:15 Uhr
Begrüssung durch Patrick Wirth, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des FNG und Leiter des FNG Schweiz
17:20 Uhr Moderierte Diskussionsrunde mit kurzen Impulsstatements
  Panelisten: Roland Kölsch, Geschäftsführer GNGmbh
Michael Mahler, Senior Fondsanalyst ifund services
Christian Mesenholl, CEO Morningstar CH
Patrick Roefs, Leiter der Fondsanalyse bei Julius Baer
Moderation: Ingeborg Schumacher-Hummel, FNG-Vorstandsmitglied
19:00 Uhr Ende der Veranstaltung 
Im Anschluss lädt Sie das FNG zu einem Apéro ein. Ende der Veranstaltung: ca. 20:30 Uhr.
Die Veranstaltung wird in Deutsch durchgeführt.
Die Teilnahme ist für die FNG-Mitglieder frei, Nichtmitglieder zahlen CHF 50. Dieser Betrag wird auch bei Nicht-Teilnahme bzw. bei Abmeldung nach Anmeldeschluss fällig.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie, sich bis zum 23. Februar beim FNG unter ctober@forum-ng.org anzumelden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *